FOTOGRAFIE Angel-Delay

 

 

Wer versteckt sich da eigentlich hinter der Kamera?

 

Mein Name ist Nicy (Nicolle Rachlitz), aus dem wunderschönen München und ich teile mein Leben seit vielen Jahren mit meinem Freund und unseren vierbeinigen Familienmitgliedern, die mein Herz und mein Leben auf wunderbare Weise ausfüllen.

 

 

Bounty

Der Seelentröster

 

Hasi

Der Ruhepol

 

Cleo

Der Gutelaunedrops

 

 

Vom Hobbyfotograf zum Kleingewerbe – wie alles begann:

 

Der Wunsch nach schönen Fotos meiner Tiere brachte mich im Spätsommer 2006 zur FOTOGRAFIE, als mir meine liebe Mama zum Geburtstag meine erste eigene Digitalkamera kaufte.


Nach den ersten Versuchen war ich etwas enttäuscht und so fing ich an herum zu experimentieren und las fleißig Informationen über die Fotografie und die Bildgestaltung.

Auch Fotokurse brachten schnell bessere Ergebnisse und so kamen die ersten Shooting-Aufträge für Freunde, mit denen sich das Hobby immer mehr zur Leidenschaft entwickelte.


So war es bald Zeit für eine bessere Kamera - ein Schritt in die Welt der Spiegelreflexkameras.

Mit dieser professionelleren Ausrüstung folgten nun viele Kurse um mich immer weiter zu verbessern und an meiner Bildergestaltung zu arbeiten.

 

Es verging noch einige Zeit bis mir klar wurde, dass ich diese Leidenschaft gern zu meinem Beruf machen möchte und so wagte ich den Schritt ins hier und jetzt - in die Selbstständigkeit - mit meinem Kleingewerbe und einem mittlerweile gut bestückten Kamera-Equipment.

 

 

In Gedenken an meine geliebte Omi

 

Wieso heißt meine Seite FOTOGRAFIE Angel-Delay? Woher kommt das?

 

Nun das hat einen eigentlich sehr traurigen Grund. Mein Bruder verstarb damals nach wenigen Tagen nach der Geburt und meine Eltern waren - wie sicher alle Eltern in dieser schlimmen Situation - enorm unglücklich. Doch kaum zwei Jahre später kam ich auf die Welt und meine Oma sagte damals:

"Da ist er ja der kleine verspätete Engel" (Englisch: delayed Angel).

 

Ein Engel war ich sicher nicht immer, da könnten meine Eltern sicher einen Roman drüber erzählen und nicht nur ein Liedchen singen, doch mit diesem Synonym - Angel-Delay - ist meine Oma ein Teil dieses Projektes, ganz nah bei mir,  denn sie hat immer an mich geglaubt und wollte von je her, dass ich meiner Kreativität einen festen Platz in meinem Leben gebe und diese auslebe.

 

Leider ist meine Oma nicht mehr bei uns, doch ich trage sie seit einigen Jahren so tief in meinem Herzen und so dass es fast so ist, als würde sie noch alles miterleben.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fotografie Angel-Delay | Impressum | Datenschutzrichtlinien

Diese Website verwendet keine Cookies!